PUBLICATIONS

Cut. Scherenschnitte 1970 – 2010, 2010, Hamburger Kunsthalle

« Im Gegenlicht – Scherenschnitt und Schattenbild », 2008, Museum Villa Rot (Hrsg.: Hoenes-Stiftung und Dr. Stefanie Dathe)

Shot by Shot, Gabriele Basch, 2007, Kehrer Verlag, Heidelberg (Hrsg.: Galerie Haus Schneider, Uschi Kolb)

« ars generalis », 2007, Callwey Verlag, (Hrsg.: Generali Versicherung)

« Der Garten in der Kunst seit 1900, Garten Eden », 2007, Dumont, (Hrsg.: Nils Ohlsen)

“An die Natur », Kunstsammlung der Altana Kulturstiftung, 2007, Wienand Verlag, Köln,(Hrsg.: Dr. Andrea Firmenich)

“Beat”, Gabriele Basch, 2005, Verlag für moderne Kunst, Nürnberg (Hrsg.: Institut für moderne Kunst, Nürnberg)

Magazin “04”, (Take Care), 2004, Ravensburg (Hrsg.: Columbus Art Foundation, Ravensburg)

“kunststadtraum, 21 Kunstprojekte im Berliner Stadtraum”, 2002, Berlin, (Hrsg.: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Referat Kunst im Stadtraum)

Zwischenspiel III, « Nach der Natur », 2002 (Hrsg.: Berlinische Galerie, Landesmuseum für moderne Kunst)

« 98/99″, 2002, Ravensburg, (Hrsg.: Columbus Art Foundation, Ravensburg)

« Sense of Wonder », 2002, (Hrsg.: Herzliya Museum of Art, Doreet LeVitte Harten, Markus Mascher, Dalia Levin)

« papier=kunst », 2001, (Hrsg.: Neuer Kunstverein Aschaffenburg, Aschaffenburg, Elisabeth Claus)

« patterns of life », 2001, (Hrsg.: Derik-Baegert-Gesellschaft, Hamminkeln / Stadt Velbert, Gudrun Bott & Heiderose Langer)

« Who Killed Bambi? », 2001, Berlin, (Hrsg.: ZKM- Karlsruhe, Miriam Bers, Galerie K&S)

« veidas », Sioulaikinio meno centras, 2000, Contemporary Art Center, Vilnius, Lithauen

« made for fun », 2000, Nordhorn, (Hrsg.: Martin Köttering, Städtische Galerie Nordhorn)

« B A S C H », 1999, Berlin, Katalog (Hrsg.: Gabriele Basch und Galerie Haus Schneider)

« Kunstruimte 1997-98″, Kampen (NL) und Berlin 1999

« Rosa für Jungs / Hellblau für Mädchen », NGBK, Berlin 1999

« sight – seeing », Schloß Plüschow 1999

« Kunst bei Henning. Ausstellungen 1988 – 1998″, Berlin, 1998, (Hrsg.: Ursula Prinz), Gebr. Mann Verlag

Magazin der Sammlung Columbus, Ravensburg 1998

« Sichtverhältnisse. Madrid / Berlin », Centro cultural Conde Duque, Madrid, 1998 und Künstlerhaus Bethanien , Berlin,1999

« kommando ketchup Berlin », Kunsthalle Passagen der Stadt Linköping, Schweden1998

« Kunst – Stücke: die Sammlung der Deutschen Ausgleichsbank » / (Hrsg.: Georg Elben).- Köln: Oktagon 1998

« Was ist. Der Deutsche Künstlerbund in Wismar und Rostock », 1997, Katalog, Kunsthalle Rostock

« Gabriele Basch », 1997, Katalog, Galerie Parkhaus, Berlin

« pop mix / vol. I », Ortsbegehung 2, 1996, Katalog, NBK, Berlin

« Sugar », Faltblatt, NBK, Berlin

« Weiss wie Schnee », 1996, Katalog, Kunstverein Acud (Berlin) und Kunstverein Wolfenbüttel

« Lost Sweethearts / un-Rast », 1994, Katalog, Haus am Waldsee, Berlin

GABRIELE BASCH

Née en 1964, vit et travaille à Berlin, Allemagne.



Documents icone_pdf

Oeuvres disponibles Gabriele Basch 2015


basch.shot
Éditeur : Kehrer Verlag
Auteur : Jens Emil Sennnewald
ISBN : 9783939583721
Langue : Anglais, Allemand
Rupture / Sur commande